Sieg der Eiswölfe zum Saisonabschluss!

Am Freitag den 10.2.2023 stand für die Eiswölfe das letzte Spiel des Grunddurchgangs auf dem Programm. Man gastierte in Tulln bei den Hummels, welche den Ternitzern im Hinspiel mit 3:0 unterlagen. Gemeinsam mit einigen mitgereisten Fans wollte man die Saison mit einem Sieg beenden. Die Tullner indes waren auf Revanche aus.

Die Ternitzer, die mit drei vollen Sturmlinien und fünf Verteidigern aufliefen, spielten von Beginn an mit gutem Tempo. In der zwölften Spielminute gingen die Eiswölfe in Führung. # 82 Kirsteuer Max erzielte nach Zuspiel von # 96 Patrick Schneider den Treffer. In der Folge konnten weder die Ternitzer ihre Führung ausbauen, noch die Gastgeber den Spielstand egalisieren. Damit ging es mit einem Tor Vorsprung in die erste Pause.

Im zweiten Spielabschnitt konnten die Eiswölfe zwar ihre beiden Überzahlsituationen nicht nutzen, schlugen aber einmal mehr in Unterzahl zu. Gegen Ende des zweiten Drittels war erneut # 82 Kirsteuer Max zur Stelle. Er war nach Pass von # 96 Patrick Schneider nicht mehr einzuholen und ließ auch der Torfrau der Tullner keine Chance. Der insgesamt sechste Shorthander der Saison für die Ternitzer bedeutete gleichzeitig die 2:0 Führung.

Im letzten Spielabschnitt konnten noch einige Chancen kreiert werden. Ein Torerfolg blieb den Ternitzern zwar verwehrt, ihre Führung schien dennoch zunächst ungefährdet. Erst gute vier Minuten vor Schluss wurde es noch einmal spannend. Den Hummels gelang in Überzahl der Anschlusstreffer. Die Tullner nahmen sodann ihre Torfrau vom Feld und drängten auf den Ausgleich. Es fielen aber keine Treffer mehr. Damit gewannen die Ternitzer das letzte Spiel des Grunddurchgangs gegen Tulln mit 2:1.

Mittlerweile steht bedauerlicherweise auch fest, dass die für die Teilnahme an der Meisterrunde erforderlichen Tabellenplätze eins und zwei nicht mehr erreicht werden können. Die Ternitzer Eiswölfe verpassen damit knapp den Finaleinzug und beenden eine tolle Saison mit großartigem Heimpublikum auf dem dritten Platz. Der Kampf um den Titel in der Landesliga wird zwischen Amstetten und Mödling stattfinden.