Auftaktniederlage in Leoben

Die Zweiermannschaft der Ternitzer Eiswölfe bestritt am Freitag das Auftaktspiel in der neu formierten OEHL (nur mehr eine Divison mit neun Mannschaften).

Die Eiswölfe mussten sich dabei letztlich deutlich mit 1:6 dem Team der Montanuni Leoben geschlagen geben. Bis zum 1:3 knapp sieben Minuten vor Schluss konnten die Eiswölfe das Spiel offen halten.
Vieles im Spiel der Stahlstädter war zwar noch Stückwerk, was aufgrund des Trainingsrückstandes nicht verwundert,  aber dennoch fanden die Wölfe einige gute Einschussmöglichkeiten vor.  Eine davon konnte Max Kogelbauer zu seinem ersten Tor im Dress der Kampfmannschaft verwerten. Mehr war an diesem Abend aber leider nicht möglich.

Kapitän Alexander Neuherz analysiert: „ Wie so oft haben wir uns die Tore hinten selbst geschossen und konnten vorne unsere guten Einschussmöglichkeiten nicht nutzen. Wir haben aber gut gekämpft und werden uns in den nächsten Wochen im Training sicher steigern können.“

Weiter geht es bereits am kommenden Freitag, 3. November, im ersten Heimspiel der Saison gegen den Ligafavoriten Torpedo Trofaiach.